Gartner-Studie: Laptop-Geschäft brummt weiter – 43 Prozent mehr Notebooks verkauft

26. Mai 2010 | by TechFieber.de

Gartner Studie Laptop verkauf boom

Die günstigen Mini-Notebooks treiben weiter die Verkäufe mobiler Computer in die Höhe. Im ersten Quartal stieg der Absatz von Notebooks im Jahresvergleich um 43,4 Prozent auf 49,4 Millionen Geräte, wie das Marktforschungsunternehmen Gartner am Dienstag berichtete.

Es sei das schnellste Wachstum in acht Jahren. Die Verkäufe der abgespeckten Mini-Laptops schossen dabei um 71 Prozent hoch. Die Kehrseite der Entwicklung ist der Druck auf die Margen der Computerhersteller. Der durchschnittliche Preis eines verkauften Notebooks sank Gartner zufolge binnen eines Jahres um 15,7 Prozent auf 732 Dollar.

Zugleich stellte Gartner fest, dem Boom der Mini-Notebooks gehe allmählich die Luft aus. In einigen Regionen habe sich das Absatzwachstum verlangsamt. Den Verbrauchern fielen die Einschränkungen von Mini-Notebooks auf, insbesondere auch angesichts deutlicher Preissenkungen bei leistungsstärkeren Laptops, merkte Gartner-Analystin Mikako Kitagawa an.

Hewlett-Packard blieb die Nummer eins bei mobilen Computern, auch wenn der Marktanteil von 22,3 auf 19,2 Prozent sank. Dagegen legten die Spezialisten für Mini-Notebooks zu. Acer rückte von 17,9 auf 18,5 Prozent Marktanteil vor. Asus konnte den Absatz in Stückzahlen mehr als verdoppeln und verbesserte den Marktanteil von 5,9 auf 8,8 Prozent.

___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt TechBusiness“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Folge uns auf Twitter TechFieber Facebook . NEU: Werde TechFieber-Fan bei Facebook TechFieber Facebook .

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben