Rückzug nach Datenschutz-Skandal: Google Street View startet 2010 nicht in Deutschland – so Ilse Aigner

24. Mai 2010 | by TechFieber.de

google street view auto

Web-Riese knickt eine: Googles umstrittener Dienst Streetview wird nach Ansicht von Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) in Deutschland in diesem Jahr noch nicht gestartet. Das sagte die Politikerin in einem Interview mit der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“. Laut Aigner habe bereits eine fünfstellige Zahl von Bürgern Widerspruch gegen die Veröffentlichung von Bildern ihrer Häuser eingelegt.

„Aufgrund der Welle von Widersprüchen vermute ich, dass der von Google Ende 2010 geplante Start des Projektes wohl verschoben werden muss. Google hat uns zugesichert, vor der Freischaltung von „Streetview“ alle Widersprüche umzusetzen und generell auf allen Bildern die Gesichter und KFZ-Kennzeichen unkenntlich zu machen – nach Veröffentlichung auf Wunsch auch die ganze Person“, so Aigner.

Foto: Google Street View Auto bei der Cebit 2010 in Hannover

___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Google“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Folge uns auf Twitter TechFieber Facebook . NEU: Werde TechFieber-Fan bei Facebook TechFieber Facebook .

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben