[techPraxis] So lässt sich die „Superbar“ unter Windows 7 besser und schneller nutzen

20. Mai 2010 | by TechFieber.de

Windows techpraxisAn die Superbar von Windows 7 lassen sich häufig genutzte Programme wie die Tabellenkalkulation oder das E-Mail-Programm für den schnellen Zugriff anheften. Die einzelnen Programme sind aber nur durch ein entsprechendes Symbol zu identifizieren. Falls das automatisch ausgewählte Symbol eines Programms nicht eindeutig ist, können Nutzer das Bild manuell ersetzen.

Dazu klickt der Nutzer mit der rechten Maustaste auf das entsprechende Symbol und anschließend erneut mit der rechten Maustaste auf das betreffende Programm. Im nun erscheinenden Menü muss «Eigenschaften» per Mausklick ausgewählt werden. Es öffnet sich ein neues Fenster mitsamt einer Registrierkarte «Verknüpfung». Wird dort auf die Schaltfläche «Anderes Symbol» geklickt, werden das aktuell verwendete Symbol und mögliche Alternativen angezeigt.

Gibt es keine, lässt sich unter «Durchsuchen» beispielsweise die Shell32.dll eintragen. Diese Datei enthält eine große Anzahl an Standardsymbolen. Anschließend muss der Änderungsvorgang mit «OK» oder «Übernehmen» abgeschlossen werden.

tf/mei/ddp

___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt TechPraxis“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Folge uns auf Twitter TechFieber Facebook . NEU: Werde TechFieber-Fan bei Facebook TechFieber Facebook .

Mehr bei TechFieber zum Thema:

Antwort schreiben