Mobilfunk: Frequenzversteigerung beendet – Vodafone bietet 1,42 Milliarden Euro vor o2 und Telekom

20. Mai 2010 | by TechFieber.de

Mobilfunk Frequenz versteigerung vodafoneAm Standort der Bundesnetzagentur in Mainz ist heute Nachmittag die Versteigerung von Mobilfunkfrequenzen zu Ende gegangen. Das teilte die Bundesnetzagentur heute mit. Alle zugelassenen Unternehmen haben demnach Frequenzblöcke ersteigert. Nach 224 Runden an insgesamt 27 Auktionstagen liege die Gesamtsumme für die 41 Frequenzblöcke bei knapp 4,4 Milliarden Euro. Dabei hat Vodafone für zwölf Blöcke den größten Anteil mit etwa 1,42 Milliarden Euro geboten, gefolgt von O2 mit etwa 1,38 Milliarden, der Telekom mit knapp 1,3 Milliarden und E-Plus mit etwa 283 Millionen Euro.

Insgesamt sind Höchstgebote von 4,385 Milliarden Euro eingegangen. Im begehrten 800-Megahertz-Bereich ging der Mobilfunkbetreiber E-Plus den Angaben zufolge leer aus. Die Auktion hatte bereits am 12. April in Mainz begonnen.

Versteigert wurden dabei die Sendespektren der Frequenzbereiche 800 Megahertz (MHz), 1,8 Gigahertz (GHz), 2 GHz sowie 2,6 GHz. Zur Auktion zugelassen waren die vier Mobilfunkanbieter T-Mobile, Vodafone, E-Plus und O2. Besonders attraktiv war das 800-MHz-Frequenzband, das im Zuge der Abschaltung des analogen Rundfunks frei geworden ist und die vergleichsweise höchste Reichweite hat.

Die 800-MHz-Frequenzen wurden in sechs Blöcken vergeben, wobei es hier je nach Bieter Einschränkungen gab. So durften E-Plus und O2 für mehr Blöcke bieten als T-Mobile und Vodafone, da die zwei letzteren bereits über mehr Spektrum im 900-MHz-Bereich verfügen als die beiden kleineren E-Netzbetreiber.

Die Deutsche Telekom, Vodafone und O2 haben sich bei der Auktion Angaben vom Donnerstag zufolge jeweils zwei Blöcke im 800-MHz-Bereich gesichert und damit den Wettbewerber E-Plus ausgestochen.

tf/dts/ddp

___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt TechBusiness“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Folge uns auf Twitter TechFieber Facebook . NEU: Werde TechFieber-Fan bei Facebook TechFieber Facebook .

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben