Smartphone: Google bringt Nexus One in den Handel – Android-Handy enttäuscht im Internet-Verkauf

15. Mai 2010 | by TechFieber.de

Google Android Handy Nexus One

Google reißt das Ruder rum – Ladengeschäft statt Online-Handel: Der Silicon-Valley-Riese krempelt seinen Vertrieb für das Smartphone Nexus One um. Stationäre Händler sollen dem ersten hauseigenen Google-Handy nun endlich  Erfolg bescheren.

Der Internetriese will sein Android- Smartphone Nexus One in den USA künftig über Einzelhändler verkaufen. „Zwar hat der weltweite Erfolg von Android unsere Erwartungen übertroffen, aber das gilt nicht für den Online-Laden“, erklärte Google am Freitag auf seiner Webseite. Die Online-Plattform sei ein Nischenkanal für Frühanwender geblieben. Die meisten Kunden hingegen bevorzugten, das Gerät im Laden in die Hand zu nehmen, bevor sie sich zum Kauf entschieden.

Googles Mitteilung kommt nicht überraschend. Bereits als das Unternehmen bekanntgegeben hatte, das Smartphone in Großbritannien über Vodafone zu vertreiben, wurde vermutet, dass dies nur ein erster Schritt sein würde. Hinzu kommt, dass sich das Gerät bisher nicht besonders gut verkauft hat. Beim Verkaufsstart zu Jahresbeginn hatte man Nexus One noch als harten Konkurrenten des iPhone von Apple gehandelt und erwartet, dass im ersten Jahr 3,5 Millionen Stück verkauft werden könnten.

Inzwischen rechnet die Branche nur noch mit rund 1 Million. Mitte März hatten laut dem Marktforschungsunternehmen Flurry gerade mal 135 000 Kunden das Smartphone gekauft. Die Schuld dafür wird auch dem bisherigen Vertriebssystem gegeben.

Zum Vergleich: Vom Apple iPhone waren zum gleichen Zeitpunkt nach dem Verkaufsstart bereits 1 Million Geräte im Umlauf.

___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Handy“ oder „Schwerpunkt Gadgets“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Folge uns auf Twitter TechFieber Facebook . NEU: Werde TechFieber-Fan bei Facebook TechFieber Facebook .

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben