Fermi-Prozessor boomt: Grafik-Chip-Pionier Nvidia macht 137 Millionen Gewinn

14. Mai 2010 | by Alex Reiger

nvidia gewinnDie Geschäfte in der Computerbranche laufen ausgezeichnet – dementsprechend erfreulich haben sich auch die Zahlen des Grafikkarten-Herstellers Nvidia  in seinem ersten Geschäftsquartal entwickelt (endete am 2. Mai).

Gegenüber der Vorjahresperiode ist der Umsatz um satte 50 Prozent auf 1 Milliarde Dollar gestiegen. Und während im Frühling 2009 noch ein Verlust von 201 Millionen resultierte, glänzt Nvidia nun mit einem Reingewinn von 137 Millionen Dollar.

Damit konnte sich das Unternehmen auch gegenüber dem letzten Quartal, in dem die Geschäfte bereits ausgezeichnet liefen, nochmals um 4,5 Prozent steigern und hat die Markterwartungen übertroffen.

„Mit unseren neuen Fermi-Prozessoren sind wir auf starke Nachfrage gestossen“, erklärte Konzernchef Jen-Hsun Hang einen Teil des Erfolgs. „Wir erwarten in den kommenden Quartalen bei unseren Kerngeschäften weiterhin starkes Wachstum.“

Für das zweite Geschäftsquartal rechnet Nvidia allerdings aus saisonalen Gründen mit einem Umsatzrückgang von 3 bis 5 Prozent.

___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt TechBusiness“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Folge uns auf Twitter TechFieber Facebook . NEU: Werde TechFieber-Fan bei Facebook TechFieber Facebook .

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Comment (1)

  1. Marko says:

    Das ist sehr erfreulich zu hören, da ich persönlich ein großer Fan der Produkte aus dem Haus Nvidia bin. Zuletzt habe ich gelesen, dass Nvidia ein eigenes Tablet auf den Markt bringen will, welches dem iPad „eine Generation voraus“ ist. Ich denke man darf sehr gespannt sein wie sich die Verkaufszahlen im Hause Nvidia entwickeln.

Antwort schreiben