[Business] Griechenland: US-Rating-Agentur Standard & Poor’s weist Kritik zurück

30. April 2010 | by TechFieber.de

Die Ratingagentur Standard & Poor’s hat Kritik an der Abstufung Griechenlands zurückgewiesen. Das Unternehmen werde von den Regierungen beauftragt, Ratings zu erstellen, sagte Moritz Kraemer, Analyst bei der Agentur, am Freitag im ARD-«Morgenmagazin«. Die Kriterien dafür seien transparent und für jeden einsehbar. »Wir sind nicht brutal«, sagte Kraemer. Zudem sei es »Unsinn« zu sagen, dass die Agentur angesichts der herrschenden Kritik durch bestimmte Beurteilungen »Imagepflege« betreibe.

Die Darstellung, Ratingagenturen seien »Anfang und Ende aller Investitionen« sei verkehrt, sagte er weiter. Zudem sei es falsch, dass die derzeitige Situation auf den Anleihemärkten erst mit der Abstufung begonnen habe. Beispielsweise sei Griechenland seit 2004 schrittweise herabgestuft worden und damals sei »nichts passiert«.
Allerdings werde in der aktuellen »nervösen Situation« jede negative Nachricht »mit Gier aufgenommen«. Die Ratings hätten jüngst und auch in der Vergangenheit ihre »Aufgaben erfüllt», sagte er.

Die Agentur hatte in den vergangenen Tagen die Bonität Griechenlands, Portugals und Spaniens herabgestuft. Dies war auf massive Kritik gestoßen. Derzeit verhandelt Griechenland mit der EU-Kommission, der Europäischen Zentralbank und dem Internationalen Währungsfonds über milliardenschwere Finanzhilfen.

tf/mei/ddp

___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Business“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Antwort schreiben