Google vs. China: Internet-Riese knickt ein – Google verliert masssiv Marktanteile nach Rückzug aus China

28. April 2010 | by Reah


Google hat nach seinem Rückzug aus China in dem boomenden Markt deutlich an Marktanteilen verloren. Großer Gewinner ist die chinesische Suchmaschine Baidu, berichtet das «Wall Street Journal».

Googles Marktanteil sackte danach im ersten Quartal 2010 nach Berechnungen der chinesischen Marktforschung Analysys International auf 30,9 Prozent ein. Noch im vorherigen Quartal hatte das US-Unternehmen mit seiner Suchmaschine einen Marktanteil von 35,6 Prozent gehabt. Baidu konnte im gleichen Zeitraum seinen Anteil von 58,4 auf 64,0 Prozent ausbauen.

Google hatte sich nach einem groß angelegten Hackerangriff auf seine Firmenserver nicht mehr den Zensurvorgaben des Landes beugen wollen und zog sich zurück. Seit dem 22. März leitet das Unternehmen alle Suchanfragen auf seine Server in Hongkong um.

Der Anfang Januar zunächst nur angedrohte Rückzug aus dem lukrativen Markt hatte auch das Anzeigengeschäft in Mitleidenschaft gezogen. Googles Werbe-Händler hätten sich beschwert, dass die monatelange Ungewissheit die Anzeigenkunden verunsichert und das Geschäft bereits vor der endgültigen Entscheidung belastet habe, schreibt die Zeitung.

Foto: dpa

___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Google“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Comment (1)

  1. Markus D says:

    Der Verlust von 5% Marktanteil klingt zwar nach viel aber immerhin sind 30,9% immer noch ein riesen Stück vom Kuchen und wir wissen doch alle, dass Google weder finanziell untergehen wird, deswegen, noch so schnell aufgibt. Der Kampf China gegen Google wird von Google gewonnen.

Antwort schreiben