[Business] Wirtschaft fordert schnelle Regulierung der Banken

27. April 2010 | by TechFieber.de

Die deutsche Industrie drängt auf eine stärkere Regulierung der Finanzmärkte, warnt aber vor Übertreibungen. Bisher werde «nur geredet und auf Nebenkriegsschauplätzen gekämpft» sagte Hans-Peter Keitel, Präsident des Bundesverbandes der deutschen Industrie (BDI), dem «Handelsblatt» (Mittwochausgabe). Vor allem die Standortinteressen einzelner Börsenplätze verhinderten weitere Reformschritte, sagter Keitel mit Blick auf den G20-Gipfel im Juni.

Entscheidend sei für die Realwirtschaft, wie man «die Auswüchse der Spekulation an den Märkten begrenzen kann». Allerdings dürfe man «das Kind nicht mit dem Bade ausschütten», sagte Keitel mit Blick auf die Diskussion um die in die Kritik geratenen Hedgefonds. Bei aller berechtigten Kritik spiele «das Hedging auch eine wichtige Rolle bei der Unternehmensfinanzierung». Die Unternehmen sollten sich auch künftig gegen Risiken bei Währungsschwankungen oder bei Rohstoffpreisen absichern können. «Dagegen sollten reine Spekulationen, denen kein konkretes Gegengeschäft unterliegt, mindestens erschwert, in manchen Fällen sogar unterbunden werden», fordert Keitel.

tf/mei/ddp
___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Business“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

Mehr bei TechFieber zum Thema:

Antwort schreiben