[Space] Internationale Raumstation: Flugbahn der ISS um 5 Kilometer angehoben – «KIBO»-System macht Probleme

25. April 2010 | by TechFieber.de

ISS Flugbahn space

Die Flugbahn der Internationalen Raumstation ISS ist am Freitagabend um 5,2 Kilometer angehoben worden. Dazu seien um 22.30 Uhr deutscher Zeit die acht Annäherungs- und Orientierungstriebwerke des angekoppelten russischen Frachters «Progress M-04M» für 20 Minuten und 46 Sekunden gezündet worden, teilte die Raumfahrtagentur Roskosmos am Samstag in Moskau mit.

Damit umkreise die ISS die Erde nunmehr in einer mittleren Höhe von 349,2 Kilometern. Die Korrektur diene der Vorbereitung des Arbeitsorbits der Station für den Empfang des Frachtraumschiffes «Progress M-05M» und der US-Raumfähre «Atlantis», die am 28. April und am 14. Mai zur ISS starten, sowie für der Landung des russischen Raumschiffes

«Sojus TMA-18» am 2. Juni in Kasachstan. Inzwischen wurde bekannt, dass das System zur Beobachtung der Erdatmosphäre des japanischen Wissenschaftsmoduls «KIBO» an der ISS defekt ist.

Das Remote Atmospheric and Ionospheric Detection System (RAIDS) sende keine Daten mehr zur Erde, hieß es am Samstag bei Roskosmos. Spezialisten der japanischen Raumfahrtagentur JAXA arbeiteten derzeit daran, die Ursache für den Schaden zu ermitteln. Das über 30 Millionen Dollar teure System war im September vergangenen Jahres auf der Experimenteplattform (EF) an der Außenhaut von «KIBO» montiert und im November in Betrieb genommen worden. Es sollte mindestens ein Jahr lang die Stratosphäre beobachten.

tf/mei/ddp / Foto FlyingSinger/cc

___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Space“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Antwort schreiben