[techLexikon] Satellitentelefon: Wie funktioniert der satellitengestützte Mobilfunk?

23. April 2010 | by TechFieber.de

Satellitentelefon

Neben dem herkömmlichen gibt es auch den direkt satellitengestützten Mobilfunk. Systeme wie Iridium und Inmarsat versprechen eine nahezu weltweite Erreichbarkeit eines Endgerätes unter ein und derselben Rufnummer, selbst im Hochgebirge oder auf hoher See.

Während Wetterlaunen den Netzen der «irdischen» Mobilfunkbetreiber selten etwas anhaben können, ist klarer Himmel bei der Satellitenvariante eine Voraussetzung für störungsfreies Telefonieren. Zwischen Mobilstation und Trabant ist eine Sichtverbindung für die Dauer der Verbindung notwendig. Abhilfe leisten speicherorientierte Systeme.

Über sogenannte Gateway-Stationen werden Satellitentelefone mit terrestrischen Mobilfunknetzen und Festnetzen verbunden. Satellitentelefone können also vom guten alten Telefonapparat aus angerufen werden – und umgekehrt. Die Gebühren dafür sind allerdings sehr hoch – wie für die gesamte Satellitentelefonie. Für Anrufe in ein Satellitennetz aus dem deutschen Festnetz empfehlen sich spezielle Vorwahlnummern, über die etwa unter teltarif.de informiert wird. (Quelle: itwissen.info)

Infos zu Vermietung oder Verkauf unter satfon.de, satellitentelefonmieten.de, cellhire.de, satrent.de.

tf/mei/ddp

___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Business“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Antwort schreiben