Mobilfunk-Frequenzauktion kommt in die Gänge: Endlich ist Milliarden-Marke geknackt

22. April 2010 | by TechFieber.de

Mobilfunk Frequenzauktion HandyDer Bieterkampf um Mobilfunkfrequenzen gewinnt in dieserWoche an Fahrt: Am Donnerstag fiel in der 67. Runde die Milliardengrenze.Insgesamt summierten sich die Höchstgebote eineinhalb Wochen nach Auktionsstartauf 1,005 Milliarden Euro, wie die Netzagentur am Donnerstag in Mainz auf ihrerInternetseite veröffentlichte.

An der Versteigerung nehmen die vier Mobilfunkbetreiber T-Mobile ,Vodafone , E-Plus und 02 Telefonica teil. Alles in allem wird ein Paket von 360 Megahertzversteigert – mehr als doppelt
so viel wie bei der UMTS-Auktion vor zehn Jahren.Besonders begehrt ist die so genannte Digitale Dividende.

Für diese Frequenzblöcke im Bereich von 800 Megahertz wurden nach wie vordie höchsten Gebote abgegeben. Sie bewegen sich inzwischen im dreistelligenMillionen-Bereich. Das umworbene Paket stammt aus frei gewordenen Frequenzen imZuge der Umstellung des Rundfunks auf die Digitaltechnik. Die Funkfrequenzen ausdiesem Bereich sollen zunächst genutzt werden, um das schnelle Internet inschwach versorgte ländliche Gebiete zu bringen. Die Unternehmen dürfen siespäter auch in Ballungsgebieten einsetzen.

tf/erip

___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Handy / Mobilfunk “ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

Mehr bei TechFieber zum Thema:

Antwort schreiben