[techTipp] Kostenlos: Virtualisierungs-Software zum Nulltarif

16. April 2010 | by TechFieber.de

VirtualBox Oracle Mit einer Virtualisierungs-Software lassen sich mehrere Betriebssysteme gleichzeitig auf einem Computer ausführen. Zu den bekanntesten Programmen gehört der kostenlose VMware Player (vmware.com/de). Mit ihm lassen sich andere Betriebssysteme ausprobieren, und es können auch isolierte virtuelle Maschinen erstellt werden, um neue Software ohne Risiko zu testen. Auch die virtuelle Kopie eines alten Computers ist möglich.

Wer es luxuriöser will – etwa mit 3D-Grafiken arbeiten oder mit Drag and Drop zwischen dem PC und der virtuellen Maschine hin- und herswitchen, kann sich die VMware Workstation holen, die es allerdings nur als Testversion gratis gibt.

Ebenfalls sehr populär ist das Programm VirtualBox (virtualbox.org) von Oracle. Es läuft auf vielen verschiedenen Systemen wie Linux und Solaris. Ein Austausch der Daten mit dem Wirts-Computer ist über Shared Folders möglich. VirtualBox ist auch in einer portablen Version erhältlich, die jedoch nicht offiziell unterstützt wird. Microsoft selbst stellt mit Virtual PC ebenfalls eine Software für virtuelle Maschinen für verschiedene Betriebssysteme bereit. Das Programm kann im Download-Center von Microsoft (microsoft.com/downloads/search.aspx?displaylang=de) kostenlos heruntergeladen werden.

tf/mei/ddp

___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Business“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

Mehr bei TechFieber zum Thema:

Antwort schreiben