Low-Tech in Silicon Valley: Google nutzt Ziegen als Rasenmäher

16. April 2010 | by TechFieber.de

hello von twicepix.

Interessante Low-Tech-Initiative beim kalifornischen Internet-Giganten Google: Der Web-Riese aus dem Silicon Valley nutzt erneut eine ungewöhnliche Methode, um den Rasen vor dem „Googleplex“, sprich der Firmen-Zentrale in Mountain View zu pflegen: Über 200 Ziegen wurden auf das Rasenstück rund um den Google-Campus gebracht.

Die Tiere werden etwas mehr als eine Woche auf der Wiese bleiben und dabei das hochgewachsene Gras abfressen. Google will damit Kohlenstoffdioxid einsparen, zudem verringert sich die Lärmbelastung durch Rasenmäher und die Ziegen düngen den Rasen quasi während ihrer „Arbeit“. Der Suchmaschinenriese hatte bereits im vergangenen Jahr auf diese ungewöhnliche Methode zur Landschaftspflege zurückgegriffen.

[jas/dt] [Photo: twicepix via FlickR/cc]

___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Google“ bei TechFieber

XXXXX Logo

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , ,

Antwort schreiben