Grüner glotzen: 3D-Brillen, biologisch abbaubar

13. April 2010 | by Silvia Kling

Für den 3D-Kinoknüller „Avatar“ wurden Millionen von Plastik-3D-Brillen unters Filmpublikum gebracht. Um Kinospektakel dieser Art künftig umweltverträglicher machen zu können, soll eine Brille fürs dreidimensionale Glotzen auf den Markt kommen, die auf Erdöl-Plastik verzichtet.

Bioplastikhersteller Cereplast aus L.A. hat in Kooperation mit Oculus3D 3D-Brillen in der Mache, die aus Pflanzen hergestellt werden. Aus Bioplastik, genauer gesagt aus PLA. Die biologisch abbaubaren Brillen sollen ab Sommer erhältlich sein.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , ,

Antwort schreiben