Handy: Ericsson-Chef Hans Vestberg „zufrieden“ mit Joint Venture Sony Ericsson – trotz satter Verluste

1. April 2010 | by Reah

Sony Ericsson Handy Miserablen Absatz-Zahlen zum Trotz: Der Ericsson-Chef Hans Vestberg hat sich zum Gemeinschaftsunternehmen Sony Ericsson bekannt. Der schwedische Traditionskonzern Ericsson werde an seinen 50-prozentigen Anteil am Handy-Hersteller noch mindestens drei Jahre festhalten, schrieb Vestberg heute in der schwedischen Tageseitung „DagensIndustri“– und ist demnach scheinbar rundum zufrieden mit der Kooperation mit Sony . Die Nutzen aus der Zusammenarbeit mit dem weltgrößten Consumer-Electronics-Konzern aus Japan „würden zunehmen“. Dabei sieht das Joint-Venture ganz und gar nicht gut da: Sony Ericsson hatte im Januar den siebten Quartalsverlust in Folge bekanntgeben müssen.

„Sony Ericsson wird gestärkt aus dieser Durststrecke hervortreten und wieder profitabel sein“, gibt sich Vestberg dennoch optimistisch.

___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Handy“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben