nIE mehr IE: Microsoft bestätigt neue Sicherheitslücke im Internet Explorer Browser

4. Februar 2010 | by Alex Reiger

microsoftSicherheitslücken und kein Ende: Schon wieder muss der Redmonder Software-Riese Microsoft Sicherheitslöcher im hauseigenen Web-Browser Internet Explorer (IE) stopfen. Wie der Konzern heute bestätigt, könnten Hacker durch das Loch Zugriff auf Nutzerdaten erlangen.

Dabei würden die Anwender auf gefälschte Internet-Seiten umgeleitet, die bösartigen Code enthalten. Der Softwareriese prüft nun eine eventuelle Aktualisierung des Browsers. Dies ist bereits die zweite schwere Sicherheitspanne bei Microsoft innerhalb von kürzester Zeit. Mitte Januar musste das Unternehmen einen Patch für eine Lücke im Internet Explorer liefern, die chinesische Hacker für einen Angriff auf die Dienste von Google genutzt hatten.

___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Microsoft“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben