Studie: E-Bücher-Fans sind noch unzufrieden mit dem Amazon Kindle eBook-Reader

31. Januar 2010 | by Alex Reiger

ebook kindle amazon

Interessanter Vergleich: Zeitung aus Papier vs. Zeitung auf den e-Book-Reader Kindle von Amazon: Die aufstrebende E-Book-Branche ist dieser Tage von jeder Menge Hype und guter Hoffnung umgeben seitens der Medien- und Zeitungs-Industrie – aber auch von handfesten Enttäuschungen seites der Nutzer von e-Book-Lesegeräten wie dem Kindle von Amazon.

Wie Forscher von der University von Georgia in einer sechs Monate andauernden Studie herausgefunden haben, vermissen vorallem jüngere e-Buch-Leser beim Kindle einen Touchscreen und andere Apps; älteren Kindle-Nutzern fehlen insbesondere die Kreuzworträsel und die Cartoons. Im Rahmen der Erhebnung hatte die Uni Leser der US-Tageszeitung „Atlanta Journal-Constitution“ befragt, die ihr Blatt seit sechs Monaten als e-Paer über den Kindle lesen.

Zudem monierte das Gros der Respondeten den hohen Preis des e-Book-Gadgets.

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , ,

Comment (1)

  1. Lena Doppel says:

    […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Lena Doppel und Michael Kroker erwähnt. Michael Kroker sagte: Studie: E-Bücher-Fans sind noch unzufrieden mit dem #Amazon #Kindle eBook-Reader http://bit.ly/9J4PEt /via @techfieber […]

Antwort schreiben