Aufschwung? Welcher Aufschwung? Bankenverband sehr skeptisch

30. Januar 2010 | by TechFieber.de

Der Bundesverband deutscher Banken bewertet die Wachstumsimpulse im Inland als noch schwach. Hauptgeschäftsführer Manfred Weber sagte der «Neuen Osnabrücker Zeitung» (Samstagausgabe) laut Vorabbericht, dass Asien sich schnell erhole sei ein Lichtblick, aber das allein werde für einen deutschen Exportboom nicht reichen. «Nimmt man dann noch hinzu, dass die Kraft der Konjunkturprogramme nachlässt, dann wird klar, dass wir noch keinen nachhaltig gesicherten Wirtschaftsaufschwung haben», sagte Weber.

Die großen Verschuldungsprobleme in einigen Ländern der EU verschärften die Situation noch, sagte er. «Gerade unsere Nachbarn in Europa sind aber wichtige Abnehmer für unsere Exporte – genauso wie die USA, wo es wirtschaftlich auch nur schleppend vorangeht», sagte er.

Weber kritisierte zugleich das Konzept von US-Präsident Barack Obama zum Umbau der Banken. Die von Obama geplante Trennung des klassischen Kundengeschäfts vom Investment Banking sei nicht der richtige Ansatz, um einen erneuten Finanzkollaps zu vermeiden. Die Krise habe Banken von ganz verschiedener Größe und mit ganz unterschiedlichen Geschäftsmodellen erfasst – reine Investment-Banken wie Lehman Brothers, Hypothekenfinanzierer ohne Investment Banking wie Northern Rock und auch Universalbanken. «Deshalb greift es auch zu kurz, das Investment Banking einfach vom so genannten klassischen Bankgeschäft zu trennen und zu glauben, das sei die Lösung», kritisierte Weber.

ddp.djn/roy

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Comment (1)

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Jochen Siegle, gadgetjungle erwähnt. gadgetjungle sagte: Aufschwung? Welcher Aufschwung? Bankenverband sehr skeptisch …: ALLE NEWS · GADGETS · INTERNET · DIGITAL BUSINES… http://bit.ly/923aJ5 […]

Antwort schreiben