Microsoft auf Wolke Sieben: Windows 7 beschert Redmond 6,7 Mrd Gewinn und Rekordumsatz

29. Januar 2010 | by Alex Reiger

microsoft windows 7 gewinn rekordumsatz

Die Tech-Spatzen, sprich Analysten, pfeifen es schon seit einigen Wochen von den Dächern – nun ist es amtlich: Das neueste MS-Fensterprogramm Windows 7 ist ein Hit und verkauft sich wie geschnitten Brot.

Schon seit dem Beginn des seit jeher so wichtigen Weihnachtsgeschäftes (in den USA traditionell zum Thanksgiving-Wochenende samt dem „Black Friday“) zeichnete sich ab, dass der Nachfolger des glücklosen und vielgescholtenen „Windows Vista“ zum Verkaufsschlager avancieren dürfte. Nun legt Microsoft erstmals seit dem „Windows 7“-Launch Ende 2009 seine Geschäftszahlen offen, und siehe da, der Software-Konzern aus Redmond darf für das Abschlussquartal des Jahres 2009 einen Gewinnanstieg von 60 Prozent auf sage und schreibe 6,7 Mrd Dollar bejubeln. Windows 7 sei Dank.

Der Microsoft-Umsatz erklomm mit 19,0 Milliarden Dollar ein neues Rekordniveau – er lag 14 Prozent über dem Vorjahr.
„Wir sind begeistert von dem Zuspruch der Verbraucher zu Windows 7“, sagte Finanzchef Peter Klein in Redmond (US-Bundesstaat Washington). Auch die Geschäftskunden hätten das neue Betriebssystem gleich angenommen. Den Gewinnsprung erklärte er mit strikter Ausgabendisziplin.

ERWARTUNGEN ÜBERTROFFEN

Mit den Zahlen übertraf Microsoft die Erwartungen der Analysten. Die Aktie stieg nachbörslich um ein Prozent. „Das ist ein Rekordquartal für Windows“, sagte Finanzchef Turner. Bis dato hat der Konzern 60 Millionen Lizenzen verkauft. Kein anderes Betriebssystem sei jemals so gut gestartet, merkte derKonzern an.

Microsoft hatte Windows 7 Ende Oktober auf den Markt gebracht – gerade noch rechtzeitig für das wichtige Weihnachtsgeschäft. Und auch rechtzeitig, um von der wieder angesprungenen Konjunktur zu profitieren. Viele Unternehmen hatten imvergangenen Krisenjahr die IT-Investitionen drastisch zusammengestrichen und waren nun gezwungen zu investieren.

Zum Thema:

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , ,

Comment (1)

  1. […] bei Microsoft knallen heute angesichts äußerst erfreulicher Geschäffszahlen die Sekt-Korken (wir berichteten). Sondern auch in Seoul bei südkoreanischen Unterhaltungselektronik-Riesen Samsung. Der […]

Antwort schreiben