China: Suchmaschine Baidu verklagt US-Domain-Registrar Register.com

20. Januar 2010 | by Reah

baidu suchmaschine china

Sicherheitslücke artet in juristisches Gezanke aus. Die führende chinesische Suchmaschine Baidu verklagt die amerikanische Web-Adressen-Firma Register.com auf Schadenersatz. Hintergrund: Die Webseite von Baidu war letzte Woche von hostilen Hackern attackiert worden.

Nach einem Hacker-Angriff auf seine Suchmaschine verklagt das chinesische Internet-Unternehmen Baidu den amerikanischen Domain-Verwalter register.com wegen „grober Nachlässigkeit“. Wie die größte Suchmaschine in China nach Angaben chinesischer Medien am Mittwoch in Peking mitteilte, sei die Klageauf Schadenersatz vor Gericht in New York eingereicht worden. Baidu war vergangene Woche Opfer eines Angriffs von Hackern geworden, die sich selber“Iranische Cyber-Armee“ nannten und auch eine iranische Flagge auf der Suchseiteplatzierten. Die Seite war stundenlang nicht zu benutzen.

Die Klage gegen den US-Dienstleister erfolgt vor dem Hintergrund des Streitszwischen Google mit den chinesischen Behörden über einenHacker-Angriff im Dezember auf den US-Internetkonzern. Die Attacke, die lautGoogle aus China kam, veranlasste das Unternehmen, sein Engagement in demWachstumsmarkt zu überdenken. So kündigte Google an, seine Suchergebnisse inChina künftig nicht mehr selber zensieren zu wollen. Dafür wird sogar einenRückzug aus China in Kauf genommen.

Der Sprecher des Außenministeriums, Ma Zhaoxu, erklärte darauf, es werde fürGoogle „keine Ausnahme“ gemacht. Der Internetkonzern müsse sich in China an dieGesetze halten. Dass die Hacker-Angriffe aus China stammen, wie Google angab,sehen die chinesischen Behörden als unbewiesen an. Google hat in China nur 33Prozent Marktanteil, während Baidu mit 63 Prozent Marktführer ist.

Nach dem Hacker-Angriff auf Baidu am 12. Januar teilte das Unternehmen in einer Erklärung in Peking mit, die Software hinter ihrem Domain-Namen sei in Folge „grober Nachlässigkeit“ des US-Unternehmens register.com „illegal undboshaft geändert“ worden. Nutzer seien über mehrere Stunden nicht in der Lagegewesen, die Suchseite zu nutzen, was Baidu großen Schaden zugefügt habe. Es warder schwerste Angriff seit seiner Gründung 1999.

Die wahre Identität der Hacker mit dem Namen „Iranische Cyber-Armee“ istunbekannt, doch stand eine solche Gruppe auch hinter einem Angriff auf Twitterder den Kurznachrichtendienst lahmgelegt hatte. Irans Botschaft in Peking wiesSpekulationen über eine Verbindung der Hacker zu Regierungsstellen im Iranzurück und verurteilte den Angriff, wie Chinas Staatsfernsehenberichtete.

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Comment (1)

  1. Steffen Bau says:

    […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Steffen Bau gadgetjungle erwähnt. Steffen Bau sagte: China: Suchmaschine Baidu verklagt US-Domain-Registrar Register …: Hot Gadgets. on U2 Gratis-Konzert im Internet… http://bit.ly/5l7xrv […]

Antwort schreiben