Marianne Stroehmann ist neue Chefin bei AOL Deutschland

15. Dezember 2009 | by TechFieber.de

Stühelrücken bei AOL: Marianne Stroehmann übernimmt in Deutschland die alleinige Führung von AOL. Sie wird Geschäftsführerin der AOL Deutschland Medien GmbH – zusätzlich zu ihrem bisherigen Posten als Chefin der Vermarktungssparte. Die 37-Jährige löst Andreas Demuth ab, der AOL zum 30. November verlassen hat.
Erst Anfang Februar 2009 war Stroehmann zum Deutschland-Ableger des US-Web.Riesen gekommen und hatte dort Harald R. Fortmann ersetzt, der nach nur sieben Monaten bei AOL gehen musste.

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Comment (1)

  1. Frank Kemper says:

    Kollegen, da müsst Ihr noch mal bei, das stimmt so einfach nicht: Harald R. Fortmann war – so schreibt er in seinem Lebenslauf auf Xing – von 2006 bis 2008 Deutschlandgeschäftsführer bei Advertising.com, das ist die Werbesparte von AOL, danach Deutschlandgeschäftsführer Platform-A (das war der neue Name von Advertising.com). Ein gutes halbes Jahr nach der Umbenennung von Advertising.com in Platform-A wurde die Umbenennung rückgängig gemacht in AOL Advertising und Stroehmann löste Fortmann ab.

    Zum Werdegang von Marianne Stroehmann zitiere ich mal meine Kollegen von http://www.internetworld.de:

    „Stroehmann begann ihre Karriere bei AOL 1998 als Partner Marketing Manager. Bei AOL Interactive wurde sie bereits 2000 Head of E-Commerce. 2004 stieg sie zum Director Retail & Transaction und anschließend zum Director National Sales in der Abteilung auf. Im Februar diesen Jahres ersetzte sie Harald R. Fortmann als Geschäftsführer Deutschland für das inzwischen integrierte Werbenetzwerk Platform-A.“

    Auf gut deutsch: Frau Stroehmann ist ein altes AOL-Gewächs und war schon zu Zeiten von Charles Jäckel hinter Torsten Ahlers die Nummer 2 in der AOL-Content-Sparte. Die Irritationen können daher kommen, dass sich die Struktur von AOL Deutschland und der Werbetochter Advertising.com innerhalb der letzten drei Jahre mehrfach geändert hat.

Antwort schreiben