„Bild“-Zeitung und Welt jetzt vorab als PDF für das iPhone – gegen Bares

9. Dezember 2009 | by Reah

bild apple iphone

Mobil-Pay-Initiative von Springer: Eigner von Apples iPhone können seit heute die Print-Ausgaben der Boulevard-Zeitung «Bild» und der «Welt kompakt» bereits am Vorabend des Erscheinens im PDF-Format auf ihr Apple-Smartphone heruterladen. Die App ist kostenpflichtig.

Laut dem Vorstandsvorsitzenden der Axel Springer AG, Mathias Döpfner, seien iPhone-Apps ein weiterer Schritt des Medienhauses, neben Werbeerlösen mit attraktiven Inhalten in der digitalen Welt Geld zu verdienen. Die Abo-Preise gehen von 79 Cent für 30 Tage bei dem «Bild-App» bis zu 4,99 Euro bei der «Welt».

Die beiden Angebote seien der Versuch, sich über eine langfristige Investition gegen die «Gratiskultur» im Internet zu stellen. Die Verleger hätten zehn Jahre zugeschaut, wie sich kostenfreie Angebote im Internet breitmachen, sagte Döpfner. Es zeige sich, dass möglicherweise die Online-Werbung nicht ausreiche, um Qualitätsjournalismus im Netz zu finanzieren.

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , ,

Antwort schreiben