YouTube-Ofen: Heiße Videos aus der Mikrowelle

8. Dezember 2009 | by Silvia Kling

Castoven

Ja, schnellebig ist alles in unserem Hightech-Alltag. Da können selbst die paar Minuten zur Ewigkeit werden, die man vor der Mikrowelle in Nichtstun ausharren muss, bis der Zwischendurch-Snack angewärmt ist. Um ein bisschen Entertainment in die Mikrowellenpause zu integrieren, hatten ein paar schlaue Geister an der Keio University in Japan die Idee, die olle Mikrowelle zu einem YouTube-Player aufzupeppen.

Kurzerhand wurden Lautsprecher und ein 10,4-Zoll-LCD-Monitor in eine herkömmliche Mikrowelle eingebaut und das modifizierte Gerät an einen Mac angeschlossen. Das Castoven getaufte Gerät soll nun mit Hilfe einer Adobe-AIR-App automatisch ein YouTube-Video abspielen, das in der Länge der eingegebenen Heißmachzeit entspricht.

Nun denn, so bleibt zu hoffen, dass der japanische YouTube-Ofen über das Experimentierstadium hinaus weiter Wellen schlägt.

Demo-Video nach dem Seitenwechsel.

[Link] [via]

Mehr bei TechFieber zum Thema:

Comment (1)

  1. pixietan says:

    […] http://www.techfieber.de/2009/12/08/youtube-ofen-heise-videos-aus-der-mikrowelle/Das Castoven getaufte Gerät soll nun mit Hilfe einer Adobe-AIR-App automatisch ein YouTube-Video abspielen, das in der Länge der eingegebenen Heißmachzeit entspricht. Nun denn, so bleibt zu hoffen, dass der japanische YouTube-Ofen über … […]

Antwort schreiben