Vertrag nicht verlängert: ZDF-Chefredakteur Brender ist raus

27. November 2009 | by TechFieber.de

Unglaublich aber wahr: Der Vertrag von ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender wird nicht verlängert – dies wurde soeben nach einer Sitzung des mächtigen ZDF-Verwaltungsrats in Berlin bekanntgegeben.

Der ZDF-Journalist mit dem Schnauzer muss gehen, der CDU-Politiker und hessische Ministerpräsident Roland Koch hat den politischen Machtpoker damit für sich entscheiden können. Die äußerst fragwürdige Entscheidung ist auf die momentane CDU-Mehrheit im 14köpfigen obersten Aufsichtsgremium des ZDF zurückzuführen.

Auch der Deutsche Journalisten-Verband wettert gegen diese Entscheidung und bezeichnet die Vertragsaufhebung als „schweren Schlag gegen die Rundfunkfreiheit“.

„Hier haben parteipolitische Ränkespiele die Oberhand über die Unabhängigkeit und die verfassungsrechtlich gebotene Staatsferne des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gewonnen“, so der DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken in einer Pressemitteilung.

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Antwort schreiben