Prüder Apfel: Apple blockiert iPhone-Zugang zu Stern.de

25. November 2009 | by Alex Reiger

Stern_de screenshot 3 nude von techfever.

Ziemlich uncooles und pseudo-prüdes Hightech-Früchtchen: Der US-Computerriese Apple blockiert den iPhone-Zugang zur Online-Ausgabe des Hamburger Wochenmagazins „Stern“, Stern.de. Stein des Antoßes sind ein paar harmlose Nacktbildchen.

Apple hat wegen einer freizügigen Bilderstrecke bei «stern.de» dessen iPhone-Anwendung ohne Ankündigung aus seinem App Store entfernt. Stein des Anstoßes sei eine Erotik-Galerie gewesen, bestätigte eine Sprecherin am Mittwoch.

Der «Stern» wertet die unangekündigte Löschung als äußerst «praxisfern». Solche Bildergalerien seien für General-Interest-Titel völlig normal, sagte die Sprecherin. Man habe sich mit Apple aber einigen können. Die Anwendung für den mobilen Zugang zur Website des Hamburger Magazins ist inzwischen wieder erreichbar.

«stern.de» ist längst nicht die erste Anwendung fürs iPhone, die Apple wegen Missfallens aus seinem Store verbannt hat. Mit seiner sehr restriktiven Zensur-Politik hat das Unternehmen aus Cupertino schon öfters den Ärger von Anbietern der kleinen Hilfsprogramme provoziert. Viele Entwickler stoßen sich daran, dass die Richtlinien, die Apple für eine Bewertungen zugrunde legt, nicht transparent gemacht werden. Zuletzt hatte Apple im Sommer mit der Löschung einer Anwendung für Internet-Telefonie des Suchmaschinenspezialisten Google für Schlagzeilen gesorgt.

[Photo Screenshot Stern.de]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Comment (1)

  1. Dirk Moeller says:

    […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Dirk Moeller, Jenny D. erwähnt. Jenny D. sagte: Prüder Apfel: Apple blockiert iPhone-Zugang zu Stern.de … http://bit.ly/5BbKHH #apple […]

Antwort schreiben