Cybercrime: BKA knöpft sich Internet-Hacker vor

25. November 2009 | by Alex Reiger

Computer hacker at the 1. Yahoo! Hack Day 2006 in Santa Clara, California von TechShowNetwork.

Schlag gegen Computer-Kriminalität: Das deutsche Bundeskriminalamt (BKA) hat zu einem großangelegten Schlag gegen Internet-Hacker ausgeholt. Über 200 Polizei-Beamte haben laut BKA gestern 46 Wohnungen in ganz Deutschland durchsucht, so das Bundeskriminalamt und die Staatsanwaltschaft Bonn heute morgen.

Die Beamten nahmen drei Menschen vorläufig fest und stellten zahlreiche Computer sicher. Auch in Österreich durchsuchte die Polizei Wohnungen und nahm einen Mann fest. Die Vorwürfe richten sich gegen Mitglieder und Verantwortliche eines Internetforums. Über diese Plattform sollen sie unter anderem illegal Daten von Konten, Kreditkarten und Schadsoftware gehandelt haben.

Die Tatverdächtigen im Alter zwischen 15 und 26 Jahren sollen mit Hilfe ihres Internetforums zahlreiche Hackingstraftaten und Computerbetrügereien begangen haben. Die Mitglieder des Forums nannten sich «Elite-Crew». Über ihre Plattform handelten sie mit illegal erlangten Daten von Konten und Kreditkarten.

Neben hochwertigen Waren wurden bei den Durchsuchungen auch zahlreiche Computer und Datenträger sichergestellt. «Ich erwarte, dass sich aus den sichergestellten Daten Hinweise auf zahlreiche weitere Straftäter ergeben», sagte BKA-Präsident Jörg Ziercke. Der Einsatz von Trojanern und die illegale Nutzung von Kreditkartendaten seien mittlerweile «so einfach wie nie zuvor geworden». Diese Form der Kriminalität sei auf dem besten Wege zum «Ladendiebstahl des 21. Jahrhunderts» zu werden. [tf/arei]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben