Telekom schluckt Webhoster Strato für 275 Mio Euro

strato_screenshot von techfever.

Mega-Deal ist eingetütet: Die Freenet-Internet-Tochter Strato geht an die Deutsche Telekom. Nun bekommt also doch der Bonner Riese in Magenta den Zuschlag für die Freenet-Tochter Strato. Wie soeben bekannt wurde, sind als Kaufpreis 275 Millionen Euro vereinbart worden.

Die Deutsche Telekom steigt eigenem Bekunden nach mit der Strato-Übernahme zur Nummer zwei der Webhosting-Anbieter in Deutschland auf.
Der Bonner Konzern will mit der Übernahme das Deutschland-Geschäft stärken. Strato bietet Webseiten und Lösungen für Online-Shops für Privatkunden und kleinere Unternehmen an.

Die Wettbewerbsbehörden müssen dem Kauf noch zustimmen. Freenet hatte dieTochter im Juli zum Verkauf gestellt.

Marktführer ist United Internet (zu der etwa auch 1&1,  Web.de und GMX gehören), die sich ebenfalls für die Freenet-Tochter interessiert hatten.

Zum Thema:

One Response

  1. Dennis 19. November 2009
  2. Pingback: Fast-Load 19. November 2009

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.