Mbrace: Apple iPhone ersetzt Mercedes-Schlüssel

19. November 2009 | by Reah

mercedes key mbrace von techfever.

Autoschlüssel war gestern, virtuelle iPhone-Türöffner sind heute – interessante Smartphone-Initiative des Luxus-Autobauers Mercedes und der amerikanischen Mobile-Firma Hughes Telematics: Mit „Mbrace“ bringen die Partner eine neue iPhone-App auf den Markt, über die man das Auto (natürlich eines aus Schwaben mit funkelndem Stern auf der Motorhaube) ferngesteuert abschließen kann.

Das Mbrace-Hightech-Schlüsselsysten funktioniert nicht nur mit dem iPhone, sondern auch mit dem BlackBerry von RIM. Die Mbrace kommt  zudem mit „Alarm-Notifications“, gibt Hilfestellung bei einem Autodiebstahl – und ermöglicht es vergesslichen bzw. orientierungsschwachen Zeitgenosssen via GPS, ihren Mercedes auf Parkplätzen wiederzufinden.

Das Mbrace-System soll im kommenden Jahr für sämtliche neuen Mercedes-Modelle verfügbar sein – vorerst aber nur in den USA und kostet dort 280 Dollar, also umgerechnet rund 187 Euro.

Laut Mercedes Benz USA soll es aber auch Nachrüst-Möglichkeiten für ältere Mercedes-Modelle geben.

[Mercedes Benz[via]

Mehr bei TechFieber zum Thema: auto, iphone

Kommentare (3)

  1. […] This post was Twitted by gadgetjungle […]

  2. Jenny D. says:

    […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Jenny D. erwähnt. Jenny D. sagte: Mbrace: Apple iPhone ersetzt Mercedes-Schlüssel | TechFieber … http://bit.ly/4zaB0e #apple […]

  3. […] much for normel people, but for people who have a Mercedes… More Informations & Stuff at http://www.techfieber.de/I hope you enjoyed the short Episode and I see you next week at the fifth episode. Cheers, Silvan […]

Antwort schreiben