MySpace übernimmt Musik-Streaming-Dienst iMeem

17. November 2009 | by TechFieber.de

Myspace music musik social network

Das  strauchelnde amerikanische  Social Network mySpace forciert seinen Umbau vom reinen Sozial-Netzwerk hin zu einem echten Unterhaltungsportal und motzt den hauseigenen Musikdienst Myspace Music weiter auf: MySpace steht unmittelbar davor, den Musik-Streaming-Dienst iMeem zu übernehmen. Erst vor drei Monaten kaufte der News-Corp-Ableger mit der Firma iLike einen weiteren Internet-Musik-Dienst.

Zu den finanziellen Details des vermeintlich kurz vor dem Abschluss stehenden Deals ist bislang nichts bekannt. MySpace setzt mehr und mehr auf Musik und will ebenso wie Apple (mit iTunes) und der E-Commerce-Riese Amazon auch ein Stück vom boomenden Online-Musik-Markt abhaben.

Erst letzten Monat kündigte der neue MySpace-CEO Owen van Natta an, künftig noch mehr Musik-Videos auf der Seite zu integrieren – wie Studien belegen ein äußerst wichtiger Erfolgsfaktor für Online-Entertainment-Seiten.
Zudem soll der Online-Medien-Händler Amazon bei MySpace Music integriert werden und auch der Apple-Musik-Dienst iTunes via MySpace präsent sein.

Darüber hinaus will das Netzwerk bald Vermarktungs-Tools für Musiker und Bands offerieren – unter Künstlern ist bzw. war MySpace in den letzten Jahren ganz besonders populär. Nun leidet MySpace unter massiver Nutzerflucht – in Richtung des Rivalen Facebook.com.

iMeem wurde im Jahr 2003 von dem damals gerade mal 23 Jahre alten Dalton Caldwell in San Francisco gegründet.

Zum Thema:

Mehr bei TechFieber zum Thema: imeem, social network

Antwort schreiben