Erholung: Intel-Aktionäre bekommen mehr Dividende

Intel CEO Paul Otellini by TechShowNetwork.

Gute Nachrichten für die Anteilseigner des kalifornischen Prozessor-Pioniers Intel: Die Aktionäre des weltgrößten Chipherstellers können von der branchenweiten Erholung im Hightech-Sektor profitieren und damit mehr Dividende einstreichen: Wie der Silicon-Valley-Konzern soeben mitteilte, wird die Quartals-Dividende um 12,5 Prozent auf 15,75 Cent pro Aktie angehoben.

Das erste Mal sollen die Anteilseigner im ersten Vierteljahr 2010 von der höheren Ausschüttung profitieren.

„Die Dividendenerhöhung ist ein weiteres Signal für unser Vertrauen in die geschäftlichen Zukunftsaussichten“, sagte Konzernchef Paul Otellini (Bild oben) Intel hatte im dritten Quartal trotz Krise einen Überschuss von 1,9 Milliarden Dollar eingefahren und die Hoffnung auf ein baldiges Ende der Flaute geweckt. Intel gilt ob seiner Größe als Gradmesser für die gesamte Chipbranche und darüber hinaus.

Seit Beginn der Dividendenzahlungen 1992 hat Intel insgesamt rund 16,6 Milliarden Dollar an seine Anteilseigner ausgeschüttet. Alleine in den ersten drei Quartalen des laufenden Jahres flossen 2,3 Milliarden Dollar. [tf/mast/dpa] [Photo: Intel CEO Paul Otellini by TechShowNetwork]

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.