Ausverkauf: Quelle Call-Center verkauft

16. November 2009 | by TechFieber.de

Die Quelle-Call-Center in Cottbus und Emden sind an die Unternehmensgruppe walter services aus Ettlingen verkauft worden. Wie die Quelle-Insolvenzverwaltung am Montag mitteilte, werden sie zum Jahreswechsel 2009/2010 übernommen. Sie betreuen unter anderem das Tele-Shopping-Geschäft des Einkaufskanals HSE 24. walter services ist ein Outsourcing-Dienstleister mit 8500 Beschäftigten.

Mit dem Verkauf würden langfristig 500 Arbeitsplätze gesichert, sagte der Beauftragte des Insolvenzverwalters für den Versandhandel, Jörg Nerlich. In Cottbus seien derzeit noch 520 Voll- und Teilzeitbeschäftigte beschäftigt, in Emden seien es 75. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden.

Die Quelle-Call-Center in Magdeburg mit 520 Mitarbeitern, Berlin mit 620 Mitarbeitern und Görlitz mit 230 Mitarbeitern würden bis auf weiteres noch für den Ausverkaufsprozess und Drittgeschäfte benötigt. «Wir werden uns kurzfristig in dieser Woche mit den Arbeitnehmervertretern dieser Call-Center treffen, um die notwendigen nächsten Schritte zu besprechen», sagte Nerlich weiter. Magdeburg sei nahezu ausschließlich für Quelle Deutschland tätig gewesen, Berlin auch für weitere Kunden wie HSE 24. Für Görlitz werde noch ein Management-Buy-out mit Unterstützung des Freistaates Sachsen geprüft, sagte Nerlich. tf/mast/ddp

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Comment (1)

  1. gadgetjungle says:

    […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von gadgetjungle erwähnt. gadgetjungle sagte: Ausverkauf: Quelle Call-Center verkauft | TechFieber | Smart Tech …: ALLE NEWS · GADGETS · INTERNET · DIGITAL … http://bit.ly/3T5SsB […]

Antwort schreiben