[techTipp] Legal kostenlose Bilder im Internet finden

13. November 2009 | by Reah

Megan Fox Bildersuche Google CreativeCommons by techfever.

Betreiber von Weblogs, persönlichen Homepages und sonstigen kommerziellen oder auch nicht-kommerziellen Internet-Seiten möchten ihren Online-Auftritt natürlich auch gerne mit Foto-Material aufpolieren. Aber Vorsicht: Wer einfach Bilder aus dem World Wide Web rauskopiert, kann sich kostspielige Abmahnungen einhandeln.

Bei «freien» Fotos hingegen ist das Risiko reduziert. Mit Hilfe der Suchmaschine Google lassen sich solche Bilder relativ einfach finden. Google präsentiert auf Wunsch ausschließlich rechtlich unbedenkliches Bildmaterial.Dazu unter «images.google.de» auf «Erweitere Bildsuche» klicken und im Feld «Nutzungsrechte» das Feld «Zur Wiederverwendung gekennzeichnet» oder «Zur kommerziellen Wiederverwendung gekennzeichnet» auswählen. Durch diese Einschränkung erscheinen nur noch zur Wiederverwendung gekennzeichnete Fotos, Grafiken und Illustrationen.

Insbesondere liefert die Google-Bildersuche hierbei Verweise auf das Foto-Portal FlickR, das zum US-Web-Riesen Yahoo gehört und massenweise Bilder zur Wiederverwendung unter der „Creative Commons“ bereitstellt.

Doch auch hier heißt es aufpassen, denn gelegentlich schleichen sich immer noch rechtlich unsaubere Fotos ein. Also vorsichtshalber auf der Originalseite nochmals überprüfen, ob die Fotos tatsächlich genutzt werden dürfen und in welcher Form. Bleiben Zweifel, lieber auf das Bildmaterial verzichten und weitersuchen. Wer ganz auf Nummer Sicher gehen will, greift selbst zur Kamera. [tf/jas/dpa]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , ,

Antwort schreiben