GFK-Studie: Küchen-Gadgets, Saug-Roboter und HD Fernseher sehr gefragt

13. November 2009 | by Alex Reiger

Mitsubishi HDTV by techfever.

Laut neuesten Studien der guten alten GfK zufolge ist der Markt für „Technische Gebrauchsgüter“ – sprich Gadgets, Computer, Haushaltsgeräte, Kameras & Co. – in Deutschland der Flaute zum Trotz im dritten Quartal 2009 mit einem Gesamtumsatz von fast zehn Milliarden Euro sehr krisenfest.

Interessante Details der Studie: Vor allem HD-Video-Geräte und HD-Fernseher (HDTV), Roboter-Staubsauger à la Roomba, Gadgets für Koffein-Junkies, genauer gesagt „Espresso Pump Systeme“, „Soundbars“ für satten Wohnzimmer-Sound sowie angesichts des Ganzkörper-Haarlos-Trends vor allem auch Epiliergeräte boomen dieser Tage laut den GfK-Daten.

Hier eine paar Highlights aus der Untersuchung:

Mit einem Umsatzplus von 1,8 Prozent im dritten Quartal zeigten auch die Elektrokleingeräte eine weiterhin positive Entwicklung, wobei sich das Wachstum im Vergleich zu den vorhergehenden Quartalen etwas verlangsamte. Espressomaschinen legten weiter stetig zu, insbesondere die Nachfrage nach portionierbaren Espresso Pump Systemen ist ungebrochen. Auch Staubsauger – die zweitstärkste Warengruppe – wuchsen weiter, wenn auch auf niedrigerem Niveau als in den vorhergehenden Quartalen. Eine Innovation sind Roboterstaubsauger, die bei noch kleiner Stückzahl sehr stark zulegen. Hervorzuheben ist die wie schon im zweiten Quartal sehr gute Entwicklung von Rasierern, insbesondere bei Herrenrasierern und Epiliergeräten. Lediglich die Bodygroomer legten nach einer langen Wachstumsphase eine Pause ein und gaben wertmäßig deutlich nach.

Und noch mehr Spannendes aus der Gfk-Studie:

Leicht zulegen konnte der Sektor Unterhaltungselektronik um 0,6 Prozent auf 2,4 Milliarden Euro. Damit schnitt er im Vergleich zur Vorperiode deutlich besser ab und lag in den ersten neun Monaten auf Vorjahresniveau (-0,1 Prozent). Der Fernsehmarkt, in den über die Hälfte der für Unterhaltungselektronik ausgegebenen Euros investiert wird, verbuchte für das dritte Quartal eine Zunahme von nahezu 6 Prozent. Wachstumssegmente innerhalb des Fernsehmarktes sind Geräte mit Full HD Auflösung, High Definition Tuner, integrierte Lösungen mit mehreren Tunern (DVB-T/C/S), die Unabhängigkeit in der Empfangstechnologie geben, aber auch LED-Backlight und Interntetfunktionalität sind gefragte Ausstattungen. Durch neue Funktionalität und Ausstattung wird die bestehende Schere zwischen Absatz- und Umsatzentwicklung geringer. Weiterhin besonders nachgefragt sind Settop Boxen, die HDTV ermöglichen. Ebenfalls positiv entwickeln sich HiFi Produkte wie Lautsprecher und Soundbars.

Zum Thema:

[Photo: Mitsubishi HDTV]

Mehr bei TechFieber zum Thema:

Antwort schreiben