Sicherer Netzwerken: StudiVZ, Xing und Co. unterzeichnen Unterlassungserklärungen

myspace-screenshot-april-2009 by techfever.

Safer Networks: Nutzer der führenden Social Networks Facebook, MySpace oder StudiVZ sind künftig besser vor der Verwendung ihrer privaten Daten durch die Netzwerk-Anbieter geschützt. Sechs in Deutschland führende Portale haben sich laut der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) in Unterlassungserklärungen dazu verpflichtet, bestimmte Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen künftig nicht mehr zu verwenden.

Die Verbraucherschützer hatten die Networking-Firmen aufgrund von zahlreichen Klauseln abgemahnt – darunter neben Facebook, MySpace und StudiVZ auch das Business-Netzwerk Xing, die Lokalisten sowie den RTL-Ableger wer-kennt-wen.de.

Zum Thema:

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.