[techGlossar] Digital Light Processing – DLP

11. November 2009 | by TechFieber.de

DLP Chip Texas Instruments

Hinter der Abkürzung DLP verbirgt sich eine aktuelle Projektionstechnik, die bei Beamern zum Einsatz kommt. Die Abkürzung steht für «Digital Light Processing» (Digitale Lichtbearbeitung). Entwickelt und als Marke registriert wurde diese Technologie von dem US-Computerhersteller Texas Instruments.

Bei der DLP-Technik kommen mikroskopisch kleine, einzeln bewegliche Spiegel zum Einsatz. Jeder dieser kleinen Spiegel lässt sich pro Sekunde tausendfach bewegen. Sind sie zum Licht der Projektionslampe gedreht, reflektieren sie es an eine Leinwand. Verschiedene Helligkeitsstufen der einzelnen Bildpunkte werden durch schnelle Bewegungen der Spiegel hergestellt. [tf/ar/ddp / Photo DLP-Chip-168 /http://www.flickr.com/photos/yellowcloud/ / CC BY 2.0]

Mehr bei TechFieber zum Thema:

Antwort schreiben