[Medien] Bertelsmann steigert Gewinn

11. November 2009 | by Alex Reiger

Bertelsmann Ostrowski Hartmut

Gute Nachrichten aus Gütersloh – das Sparen hat sich gelohnt: Der Medienkonzern Bertelsmann hat im dritten Quartal dieses Jahres seinen Gewinn deutlich gesteigert. Das im Frühjahr beschlossene Sparprogramm entfalte damit in zunehmendem Maß Wirkung, wie der größte europäische Medienkonzern am Mittwoch mitteilte.

Von Juli bis September steigerte Bertelsmann sein operatives Ergebnis gegenüber dem Vorjahr um 14 Prozent auf 284 Millionen Euro. Der Umsatz sank dabei allerdings um 4,5 Prozent auf 3,62 Milliarden Euro. Der Konzerngewinn stieg von 15 auf 87 Millionen Euro.

«Die Geschäftsentwicklung im dritten Quartal verlief erfreulich», sagte Vorstandsvorsitzender Hartmut Ostrowski (siehe Bild oben). Bertelsmann habe konsequent auf die Wirtschaftskrise reagiert. Die Umsetzung des Kostensenkung- und Effizienzsteigerungsprogramms mache gute Fortschritte, wie der Ergebnisanstieg zeige. «Wir sind auf dem richtigen Weg», sagte Ostrowski.

Die Zahlen für die ersten neun Monate des Jahres machen deutlich, dass Bertelsmann seine Kosten reduzieren musste, um wieder in die Gewinnzone zu kommen. Von Januar bis September rutschte das Konzernergebnis mit minus 246 Millionen Euro in die Verlustzone, während im Vorjahreszeitraum noch ein Konzerngewinn von 387 Millionen Euro erzielt worden war. Nach Dritten blieb in den ersten neun Monaten ein Verlust von 305 Millionen Euro nach 285 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Rückläufig war in den ersten neun Monaten auch der Umsatz, er erreichte 10,81 Milliarden Euro nach 11,5 Milliarden im Vorjahreszeitraum. Das operative Ergebnis ging im gleichen Zeitraum von 934 auf 759 Millionen Euro zurück.

Zum Ausblick machte Bertelsmann keine Angaben. Bislang ging der Konzern für das Gesamtjahr von einem Rückgang bei Umsatz und operativem Ergebnis aus.

Zu Bertelsmann gehören die RTL Group, die Verlage Random House und Gruner + Jahr, die Medienservicesparte Arvato und die Medienclubs der Direct Group. Im vergangenen Jahr erzielte das weltweit tätige Unternehmen mit 106 083 Mitarbeitern einen Umsatz von 16,1 Milliarden Euro und einen Gewinn von 207 Millionen Euro. ar/tf/ddp/Photo Bertelsmann)

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben