TV | Selbst Einsteiger-Sat-Receiver können nun HDTV

10. November 2009 | by Alex Reiger

kathrein Sat Receiver HDTV

Hochauflösendes Fernsehen ist heutzutage auch mit kleinem Geldbeutel möglich. Dies unterstreichen Tests der Fach-Zeitschrift «Video-HomeVision», die belegen, dass Satelliten-Receiver bereits in der Einsteiger-Klasse für hochauflösendes Fernsehen (HDTV) geeignet sind.

Flachbildschirme in voller HD-Auflösung erfreuen sich nicht zuletzt dank deutlich gesunkener Preise steigender Beliebtheit. Über Satellit sind bereits mehrere hochauflösende Programme wie arte HD und die Öffentlich-Rechtlichen Sender ARD und ZDF kostenlos empfangbar. Daneben gibt es die entsprechenden Angebote der Bezahlsender, die mittlerweile auch in Kabelnetze eingespeist werden. HD-fähige Sat-Receiver gibt es bereits ab 100 Euro.

Für einen Vergleichstest haben die Experten der Zeitschrift «Video-HomeVision» (Ausgabe 12/2009) fünf neue Sat-Receiver in der Einsteiger-Preisklasse untersucht. Geprüft wurden Modelle zu Preisen zwischen 100 und 300 Euro von Digitalbox, Kathrein, SkyVision Smart und TechniSat.

Der Testsieg ging dabei an das Modell UFS 903 vom Rosenheimer Hersteller Kathrein (Preis: 240 Euro). Auf Platz zwei landete der Digit HD-BS von TechniSat (300 Euro). ddp/akl/mhi

Mehr bei TechFieber zum Thema:

Antwort schreiben