Radeon Lieferengpässe bremsen PC-Business

6. November 2009 | by Fritz Effenberger

Ja, aber? Selbst wenn, wie die taiwanische Digitimes unter Berufung auf Quellen bei den dortigen Herstellern berichtet, die brandneuen 5000er Radeons ebenso wie die 55nm 4000er Grafikchips aus dem AMD/ATI-Sortiment nicht in ausreichender Stückzahl nachgeliefert werden können (was überwiegend auf die stockende Produktion derselben bei TSMC zurück geführt wird)… warum nehmen die Markenanbieter von Desktop-PCs und Notebooks nicht einfach Modelle vom Grafikkonkurrenten Nvidia?

Wir wissen das natürlich nicht genau, aber ich vermute mal, dass es dafür handfeste Gründe gibt. Die PC-Hersteller jedenfalls rechnen damit, dass sich die Auslieferung ihrer Produkte um bis zu zwei Monate verzögert.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben