Drohende Massenentlassungen: Siemens-Betriebsrat sieht 10000 Stellen in Gefahr

5. November 2009 | by TechFieber.de

Siemens gebäude logo.

Ganz bittere Pille in München: Die Arbeitnehmervertreter des Siemens-Konzerns befürchten im Geschäftsjahr 2009/2010 einen massiven Stellenabbau. «Wenn man die vielen kleinen Maßnahmen zusammenrechnet, dürfte am Ende eine große Zahl herauskommen», sagte die stellvertretende Gesamtbetriebsratsvorsitzende Birgit Steinborn in der heutigen Ausgabe der «Welt».

«Die Schätzung, dass Siemens noch einmal weltweit 10 000 Stellen abbauen wird, könnte sich als gar nicht so abwegig herausstellen.» Bei Siemens sind 409 000 Menschen weltweit beschäftigt, darunter 128 000 in Deutschland.

Konzernchef Peter Löscher hatte kürzlich in einem Interview der «Welt am Sonntag» gesagt, Siemens plane kein weiteres Abbauprogramm wie im Sommer 2008, als er die Streichung von weltweit 17 000 Stellen in der Verwaltung angekündigt hatte. Löscher betonte allerdings, dass er aufgrund von «Strukturverwerfungen» durch die Krise in einzelnen Bereichen und an bestimmten Standorten Anpassung vornehmen werde. (ar/tf/ddp) (Photo: http://www.flickr.com/photos/44431572@N00/ / CC BY 2.0 )

Mehr bei TechFieber zum Thema:

Antwort schreiben