Rund 3000 neue Fälle von Schweinegrippe

2. November 2009 | by TechFieber.de

Die Zahl der neu an der Schweinegrippe erkrankten Menschen hat sich binnen weniger Tage fast verdoppelt. In einer Woche seien rund 3000 Neuinfektionen registriert worden, sagte der Präsident des Robert-Koch-Instituts (RKI), Jörg Hacker, am Montag im ZDF-«Morgenmagazin». Zuletzt hatte die wöchentliche Rate bei 1596 Fällen gelegen. Hacker zufolge haben sich seit April damit insgesamt 30 000 Menschen in Deutschland mit der «Neuen Grippe» angesteckt.

Nach dem Tod einer 48-jährigen Frau ohne Vorerkrankungen wiederholte Hacker die Warnung, dass die Zahl schwerer Krankheitsverläufe zunehmen wird. Möglicherweise werde dann die Impfbereitschaft in der Bevölkerung steigen. Durch die Schutzimpfung könne sich das Virus nicht so stark ausbreiten und habe weniger Möglichkeit, zu mutieren. (ddp).

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Antwort schreiben