Elektronische Kunst, im Süden: Lab 30

30. Oktober 2009 | by Fritz Effenberger

In der ehemaligen Weltstadt mit der charmant verschlafenen Atmosphäre (Augsburg) findet in der kommenden Woche, und von der nationalen Presse unbeachtet, zum wiederholten, wenn nicht gar achten Mal das Lab30 statt. Ein elektronisches Kunstlabor. Im wesentlichen eine Ausstellung zeitgemässer und daher vorwiegend elektrifizierter Kunst von durchaus internationalen Urhebern, bis hin zum Kurzfilm und/oder Videogame. Beginn Donnerstag, 5.11.,19:30, Fortsetzung Freitag 6., und Samstag 7. Nachts dann die passende elektronische Klangkulisse in den Seitenflügeln des Veranstaltungsgebäudes, einem wuchtigen ehemaligen Militärbau aus der militärfreudigen braunen Ära unseres schönen Heimatlandes, wenn auch geprägt durch die längere Benutzungszeit durch unsere US-amerikanischen Befreier und Aliierten. Eine lustige Mischung. Ich bin auf jeden Fall am Donnerstag dort, wahrscheinlich auch am Freitag und Samstag. Wo? Hier: Kulturhaus abraxas, Sommestr. 30, 86156 Augsburg (0821) 324 6356

ersatzweise als internetradio via stromlabor

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben