[Test] Suchfunktion von Windows 7 laut Test am schnellsten

29. Oktober 2009 | by TechFieber.de

Windows 7 Lifestyle by techfever.

Gute Noten für das neue Fenster-OS von Microsoft: Die Suche nach einem bestimmten Textdokument oder einer Archivdatei kann angesichts zahlreicher Dokumente auf dem eigenen PC mühselig sein. Abhilfe versprechen spezielle Datei-Suchprogramme. In einem Vergleichstest der Zeitschrift «Computerbild» (Heft 23/2009) zwischen den Suchfunktionen von Windows XP, Vista und Windows 7 und denen von vier Gratis-Programmen konnte sich die Windows-7-Suchmaschine durchsetzen.

Laut der Zeitschrift reicht die Suchfunktion von Windows 7 vollkommen aus. Sie schneidet laut Testurteil genauso gut ab wie beim Programm A-Z Finder. Auch die eingebaute Suche von Windows Vista reicht demnach in den meisten Fällen. Das eigentlich für gut befundene Programm von Copernic wurde nur wegen lästiger Werbeanzeigen, die teilweise sogar zu Internetseiten mit Schadprogrammen führten, nicht Testsieger und erhielt die Note mangelhaft.

Bevor die Programme bei der Suche schnell Ergebnisse liefern, müssen sie die Festplatte durchsuchen und einen Index erstellen. Darin werden nicht nur Dateinamen abgelegt, sondern auch die Inhalte von Dokumenten, E-Mails und etwa Zusatzinformationen zu Musikstücken wie Album und Interpret. Die Erstellung dieser Datenbank benötigt allerdings Zeit. Am schnellsten war im Test Windows 7. Für rund 22 000 Testdateien benötigte es nur rund zwölf Minuten. Der A-Z Finder, Testsieger bei den kostenlosen Suchhelfern, brauchte 20 Minuten. (ar/ddp)

Mehr bei TechFieber zum Thema: computer

Antwort schreiben