Interactive Corp: Internet-Mogul Barry Diller setzt auf Web-Inhalte

28. Oktober 2009 | by Reah

bldg, lower Manhattan by casjen52.

Content ist nach wie vor King bei der InterActiveCorp. (IAC). Findet zumindest Barry Diller, der jetzt mehr in Inhalte investieren will: Auf der Bilanz-Pressekonferenz der Interactive Corp in New York (Bild oben, Zentrale in Manhattan) erklärte der Firmengründer und Boss, sein Medienimperium InterActiveCorp werde „vorsichtig“ Geld in Content-Produktion stecken.

Die erfolglose Suchmaschine Ask.com will der Impressario Diller dagegen abstoßen.

Zur IAC gehören unter anderem auch die Ticketmaster Group, Citysearch oder der TV-Sender USA Networks,
Hotels.com, Match.com, uDate.com, LendingTree, Hotwire, RealEstate.com, GetSmart sowie Expedia. Die Diller-Unternehmensgruppe wurde 2002 in InterActiveCorp umbenannt.

Zum Thema:

[Photo: Interactive Corp (IAC) Building, designed by Frank Gehry in Lower Manhattan, New York Cas Jen52 /Flickr.com/photos/44351758@N00/ / CC BY 2.0 ]

Mehr bei TechFieber zum Thema:

Antwort schreiben