Consumer Electronics: Gewinn bei TV-Hersteller Loewe bricht auf 3,2 Mio ein

27. Oktober 2009 | by TechFieber.de

Loewe TV - Individual Compose fernseher by techfever.
Flaute auch im Fernseh-Business: Der Kronacher TV-Gerätehersteller Loewe hat im dritten Quartal 2009 wegen der Wirtschaftskrise einen Umsatzrückgang verzeichnet und seine Geschäftsprognose für 2009 korrigiert. Wie der Konzern am Dienstag mitteilte, lag der Umsatz im dritten Quartal mit 76,6 Millionen Euro um 3 Prozent unter dem des Vorjahreszeitraums. In den ersten neun Monaten sei der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr somit um 15 Prozent auf 220,4 Millionen Euro gesunken.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) fiel im dritten Quartal den Angaben zufolge von 6,3 Millionen auf 3,2 Millionen Euro. Nach neun Monaten sei das Ebit von 20,5 Millionen Euro im Vorjahr auf 4,6 Millionen Euro gesunken.

Besonders die anhaltend schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Teilen Europas hätten die Geschäftsentwicklung im Ausland in den ersten neun Monaten 2009 erheblich belastet, hieß es zur Begründung. In Deutschland sei dagegen im dritten Quartal ein Umsatzplus von sieben Prozent erwirtschaftet worden.

Das Unternehmen rechnet nun für das Gesamtjahr mit einem Umsatzrückgang um 25 Millionen Euro auf 350 Millionen Euro. Bislang sollte das Umsatzniveau des Vorjahres gehalten werden. Das EBIT soll rund zwölf Millionen Euro betragen, nach 28,5 Millionen Euro im Vorjahr. (tf-ar/ddp)

[Photo: Loewe „Individual Compose“ LCD-TVs mit HDTV-Tuner und -Recorder (c) Loewe]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , ,

Antwort schreiben