Panasonic Haushaltsroboter

21. Oktober 2009 | by Fritz Effenberger

Der japanische Hifi-Spezialist Panasonic räumt endgültig mit dem immer noch verbreiteten Vorurteil auf, Frauen würden hinter den Herd gehören. Schon in durchschnittlichen deutschen Küchen lässt sich dieses Diskriminierungsvorhaben kaum verwirklichen, weil sich hinter dem Herd traditionellerweise bereits die Küchenwand befindet.

Panasonic macht die Moderne noch etwas sichtbarer und stellt dort einen einarmigen Robot auf. Dieser verfügt über ausreichend Rechenleistung und kognitive Einrichtungen, um nach einer ausgedehnten Kochsession sämtliche Utensilien einschliesslich zerbrechlicher Gläser einzusammeln und dem Spülvorgang zuzuführen. Zu diesem Zweck wird die Spülmaschine so aufgestellt, dass der Robotarm hineinreicht.

Und jetzt die schlechte Nachricht: Der Bot ist noch nicht zu kaufen, Spülen bleibt vorerst Männerarbeit.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Antwort schreiben