Autorennbahn, in digital

19. Oktober 2009 | by Fritz Effenberger

Mit Spielzeugautos im Massstab 1:32 im Kreis herumzurasen, übt eine nie endende Faszination auf die männliche Hälfte der Erdbevölkerung (vor allem diese, ja) aus. Wie kennen das auch mal gerne unter der Sammelbezeichnung „Carrerabahn“. Natürlich schreckt die Digitaltechnik auch hier nicht davor zurück, das einst harmlose Freizeitverknügen „aufzuwerten“ und in echte Arbeit zu verwandeln.

So auch  in diesem Fall, wo die Plastikrenner mit einer Treibstoff-Simulation verknüpft werden: Ist der Tank voll, fährt der Mikro-Bolide langsamer, ist er leer, bleibt der Flitzer ( Ferrari 360 GTC, Chevrolet Corvette C6R, Aston Martin DBR9) stehen. Regelmässige Boxenstopps sind also Pflicht. Wo bleibt da der Spass?

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Comment (1)

  1. […] This post was Twitted by techfieber […]

Antwort schreiben