PC-Markt: Acer hängt Dell als zweitgrößten Computer-Hersteller ab

15. Oktober 2009 | by Alex Reiger

Michael Dell Computer CEO

Führungswechsel im Computer-Markt – taiwanesischer Tiger schlägt Texas-Cowboys: Der taiwanesische PC-Hersteller Acer aus Taipeh hängt Dell als zweitgrößten Computer-Hersteller der Welt ab, wie Studien der US-Marktforscher von IDC und Gartner zum dritten Quartal 2009 belegen.

Acer konnte in besagtem Quartal fast elf Millionen Rechner absetzen und damit ein beachtliches Wachstum von 25,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal verbuchen. Die neue Nummer zwei ist insbesondere im Notebook- und Netbook-Markt präsent, das Portfolio der Firma aus Taipeh umfasst aber auch Server und Monitore.

Nach wie vor auf der „Pole Position“ ist Hewlett-Packard (HP).

Rund 14 Prozent der weltweit ausgelieferten Personal Computer sind inzwischen Acer-Rechner. Hewlett-Packard (HP) kommt auf 20,2 Prozent, während der texanische PC-Riese Dell, vor einigen Jahren noch die Nummer eins weltweit, sehr zum Unmut von Firmengründer Michael Dell (Foto oben) auf 12,7 Prozent abstürzte.

In Deutschland lag Dell laut IDC im Jahr 2008 mit einem Marktanteil von rund 13 Prozent auf Platz drei hinter Hewlett-Packard mit 14,4 Prozent und Fujitsu mit 13,4 Prozent.

Im Gegensatz zur Konkurrenz vertreibt Dell seine Produkte vorwiegend direkt.

[Photo: Dell Founder and CEO Michael Dell by Joi S]

Mehr bei TechFieber zum Thema: computer

Antwort schreiben