Philippe Starck designt externe Harddrives für LaCie

7. Oktober 2009 | by Fritz Effenberger

Externe Festplatten gehören heute zur Grundausstattung. Nicht nur für Endanwender, auch für die Wühltische unserer grossen Lebensmittel-Discounter. Deswegen ist es schwer, hier Unterscheidungsmerkmale zu finden. Der traditionsreiche Storage-Anbieter LaCie hat hier grundsätzlich mal ein glückliches Händchen, nicht zuletzt bei der Auswahl seiner Gehäusedesigner.

Was Philippe Starck hier allerdings abliefert, ist im Vergleich zu Brot-und-Butter-Produkten dagegen atemberaubend. Und dabei nicht mal teuer: Die eckige Desktop-Version kostet 130 Dollar für ein TB, 250 für zwei davon. Die flache, flutschige Mobile-Ausgabe kommt für 100 mit 320 GB, für 140 Dollar mit 500 GigaByte Speicher-Kapazität.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Kommentare (2)

  1. […] This post was Twitted by techfieber […]

  2. […] [Philippe Starck designt externe Harddrives für LaCie] […]

Antwort schreiben