Neue Zeitrechnung für ICANN: Internet-Domain-Verwaltung wird international

1. Oktober 2009 | by Alex Reiger

Map of the World Wide Web by kony6347.

Der 1. Oktober 2009 wird als historischer Tag in die Internet-Geschichte eingehen: Ab sofort untersteht die Internet-Verwaltung, die ICANN, nicht mehr der Aufsicht der US-Regierung, sondern mehreren international besetzten Gremien. Die US-Regierung, genauer gesagt das US-Handelsministerium (Department of Commerce), entlässt die ICANN in die Unabhängigkeit und lockert ihre Kontrolle über die Netzverwaltungsorganisation, die die wichtigsten Internet-Domains verwaltet und in der Vergangenheit oftmals als eine Art „Regierung des Internets“ bezeichnet wurde.

Ein neues Abkommen regelt die Koordination der Internet-Verwaltung jetzt durch verschiedene Interessengruppen. Laut ICANN-Chef Rod Beckstrom soll das neue Abkommen „eine spannende historische Phase in der Entwicklung von ICANN als echte internationale Einheit“ einläuten.

Die ICANN wurde im Herbst 1998 gegründet und entscheidet über die Grundlagen der Verwaltung der Top-Level-Domains und koordiniert auf diese Weise die technischen Aspekte des weltweiten Netzes – allerdings ohne verbindliches Recht durchsetzen zu können.

Zum Thema:

[Photo: Kony6347]

Mehr bei TechFieber zum Thema: domain

Antwort schreiben